Deutschsprachiges Schauspiel: Abkürzungen

zum Anfang...
Aus Theater Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Institutionen und Archivbestände


AMP □ Archiv hlavního města Prahy (Archiv der Haupstadt Prag).

Archiv ND □ Archiv Národního divadla v Praze (Archiv des Nationaltheaters Prag).

Archiv UK □ Archiv Univerzity Karlovy (Archiv der Karls-Universität).

AVČR □ Akademie věd České republiky (Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik).

BSB München □ Bayerische Staatsbibliothek München.

DÚk □ Knihovna Divadelního ústavu (Theaterinstitut, Bibliothek).

FF UK □ Filosofická fakulta Univerzity Karlovy (Philosophische Fakultät, Karls-Universität Prag).

GNM Nürnberg □ Germanisches Nationalmuseum Nürnberg.

IDU □ Institut umění – Divadelní ústav (Kunst- und Theaterinstitut).

KČD □ Kabinet pro studium českého divadla (Kabinett für die Erforschung des tschechischen Theaters).

LA PNP □ Literární archiv Památníku národního písemnictví ­ (Museum der tschechischen Literatur, Archiv).

MZA □ Moravský zemský archiv Brno (Mährisches Landesarchiv Brünn).

MZM □ Moravské zemské muzeum (Mährisches Landesmuzeum).

NA □ Národní archiv Praha (Nationalsarchiv Prag).

ND □ Národní divadlo v Praze (Nationaltheater Prag).

NG □ Národní galerie v Praze (Nationalgalerie Prag).

NGg □ Národní galerie v Praze, Sbírka grafiky a kresby (Nationalgalerie Prag, Sammlung der Grafiken und Zeichnungen).

NK □ Národní knihovna České republiky (Nationalbibliothek der Tschechischen Republik).

NM □ Národní muzeum Praha (Nationalmuseum Prag).

NMd □ Národní muzeum Praha, Divadelní oddělení (Nationalmuseum Prag, Theaterabteilung).

NMk □ Národní muzeum Praha, Knihovna (Nationalmuseum Prag, Bibliothek).

NPÚ □ Národní památkový ústav (Nationalinstitut für Denkmalpflege).

ÖNB □ Österreichische Nationalbibliothek.

ÖStA □ Österreichisches Staatsarchiv Wien.

ÖThM □ Österreichisches Theatermuseum Wien. 

PM □ Presidium místodržitelství, též České místodržitelství, Presidium (Statthalterei für das Königreich Böhmen, Präsidium)

PNP □ Památník národního písemnictví (Museum der tschechischen Literatur).

SOA □ Státní okresní archiv (Staatliches Gebietsarchiv).

SOkA □ Státní okresní archiv (Staatliches Kreisarchiv).

StD □ Stavovské divadlo (Ständisches Theater Prag).

SZM □ Slezské zemské muzeum (Schlesisches Landesmuzeum).

UK □ Karlova Univerzita v Praze (Karls-Universität in Prag).

WBR □ Wienbibliothek im Rathaus.

WStLA □ Winer Stadt- und Landesarchiv.

ZA □ Zemský archiv (Landesarchiv).

 

Lexika


ADB □ Allgemeine Deutsche Biographie, I. –LVI., Leipzig 1875–1912.

AthL □ Allgemeines Theater-Lexikon oder Encyklopädie alles Wissenswerthen für Bühnenkünstler, Dilettanten und Theaterfreunde, Altenburg u. Leipzig, 1839–1842, 1846.

BBLÖ □ H. Giebisch, G. Gugitz: Bio-bibliographisches Literaturlexikon Österreichs von den Anfängen bis zur Gegenwart, Wien 1964.

Bisendahl □ K. Bisendahl: Deutsches Theaterjahrbuch. Ein bibliographisches Handbuch der dramatischen Litteratur der Gegenwart für Theater- und Litteraturfreunde, Cassirer, Berlin 1892

BLGBL □ Biographisches Lexikon zur Geschichte der böhmischen Länder, ed. H. Sturm,München–Wien  1974 [dosud].

Blumesberger □ S. Blumesberger: Handbuch österreichischer Autorinnen und Autoren jüdischer Herkunft 18. bis 20. Jahrhundert, Wien 2002.

Brümmer □ F. Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Leipzig 1913.

Burachovič □ S. Burachovič: Lexikon osobností Karlovarska, Karlovy Vary 2009.

ČČin □ Česká činohra 19. a začátku 20. století, ed. E. Šormová, Praha 2015.  

ČHS; Československý hudební slovník osob a institucí I.–II., red. G. Černušák a J. Štědroň, Praha 1963, 1965.

DB □ Deutsche Biographie, www.deutsche-biographie.de.

DBE □ Deutsche biographische Enzyklopädie, München 1995–2003.

DeN □ Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog, ed. A. Bettelheim, sv. 18, 1917.

DSL □ Deutsches Schriftsteller-Lexikon 1830–1880, Berlin 1998.

EDS □ Česká divadla, Encyklopedie divadelních souborů, ed. Eva Šormová, Praha 2000.

EBL □ Josef Weinmann: Egerländer biografisches Lexikon: mit ausgewählten Personen aus dem ehemaligen Reg[ierungs].-Bez[irk]. Eger, Männedorf 1987.

Eisenberg □ L. Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der Deutschen Bühne im XIX. Jahrhundert, Leipzig 1903.

Eisenberg Wien □ Das geistige Wien: Künstler- und Schriftsteller-lexikon, Wien 1892.

Estermann □ A. Estermann: Die deutschen Literatur–Zeitschriften 1815–1850, LondonNew YorkParis 1991.

Encyklopedie Slezska □ Kulturně-historická encyklopedie českého Slezska a severovýchodní Moravy, ed. J. Ivánek, Z. Smolka, Ostrava 2013.

Fambach □ O. Fambach: Das Repertoire des Stadttheaters zu Lepizig 1807-1828, Bonn 1980

Flüggen □ O. G. Flüggen: Biographisches Bühnen-Lexikon der deutschen Theater.Von Beginn der deutschen Schauspielkunst bis zur Gegenwart. München 1892.

Freimaurerlexikon □ E. Lennhoff, O. Posner, D. A. Binder: Internationales Freimaurerlexikon, München 2000.

Genealogisches Taschenbuch □ Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Österreichs, Wien 1905–1913.

Grove-opera □ The New Grove Dictionary of Opera, S. Sadie (ed.), London 1997.

Grove-music □ The New Grove Dictionary of Music and Musicians, Second edition. S. Sadie (ed.), London–New York 2001. 

HD □ Hudební divadlo v českých zemích. Osobnosti 19. století, ed. J. Ludvová, Praha 2006.

Heller □ H. Heller: Mährens Männer der Gegenwart: biographisches Lexicon. Brünn 1885.

Heuer □ Lexikon deutsch-jüdischer Autoren, red. R. Heuer, MünchenNew York 1991.

Hinrichsen □ A. Hinrichsen: Das literarische Deutschland, Berlin – Rostock 1887.

HLW □ F. Czeike: Historisches Lexikon Wien I.–VI., Wien 1992–2004.

Jäck □ J. H. Jäck: Pantheon der Literater und Künstler Bambergs, Bamberg 1812–1843.

Jahn □ B. Jahn:Die deutschsprachige Presse. Ein biographisch-bibliographisches Handbuch, München 2005.

Jaksch □  Friedrich Jaksch: Lexikon sudetendeutscher Schriftsteller und ihrer Werke für die Jahre 1900-1929: mit zwei Anhängen: 1. Die sudetendeutschen Zeitungen. 2. Die sudetendeutschen Zeitschriften, Reichenberg 1929.

Jöcher □ C. G. Jöcher: Allgemeines Gelehrten-Lexicon. Fortsetzung und Ergänzungen zu Christian Gottlieb Jöchers allgemeinen Gelehrten-Lexicon, worin die Schriftsteller aller Städte nach ihren vornehmsten Lebensumständen und Schriften beschrieben werden, Lepzig–Delmenhorst–Bremen 1874–1897.

Hoftheater–Katalog □ Katalog der Portrait-Sammlung der k.u.k. General-Intendanz der k.k. Hoftheater: zugleich ein biographisches Hilfsbuch auf dem Gebiet von Theater und Musik, Wien 1892.

Killy □ Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache, ed. W. Killy, Gütersloh-München 1988–1992.

Kleines Literaturlexikon □ H. Giebisch, L. Pichler, K. Vancsa: Kleines österreichisches Literaturlexikon, Wien 1948.

Kosch L □ Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisch-bibliographisches Handbuch begründet von Wilhelm Kosch, eds. H. Herkommer, K. L. Lang, Bern–München 1999 [dosud pokračuje].  

Kosch Th □ Deutsches Theater-Lexikon. Biographisches und bibliographisches Handbuch, ed. W. Kosch, I. Bigler-Marschal, Klagenfurt–Wien–Bern 1953 [dosud pokračuje].

Kosel □ H. C. Kosel, P. G. Reinhardt: Deutsch-österreichisches Künstler- und Schriftsteller-Lexikon, Wien 1902–1905.

Kotzebues Dramen □ J. Birchfeld, J. Bohnengel, A. Košenina: Kotzebues Dramen. Ein Lexikon, Hannover 2011.

Kutsch □ K. J. Kutsch, L. Riemens: Großes Sängerlexikon, Bern–München 1999.

Laiske □ M. Laiske: Pražská dramaturgie I.–II., Praha 1974.

LDM □ Lexikon zur deutschen Musik-Kultur: Böhmen, Mähren, Sudetenschlesien I.-II., München 2000.

LČL □ Lexikon české literatury. Osobnosti, díla, instituce I.-IV., eds. V. Forst, J. Opelík, L. Merhaut, Praha 1983, 1985, 2000, 2006.

Malý □ Stručný všeobecný slovník věcný, red. J. Malý, Praha 1874–1885.

Masaryk; Masarykův slovník naučný. Lidová encyklopedie všeobecných vědomostí I.–VII., Praha 1925–1933.

Mauthe □ G. Mauthe, S. Blumesberger, M. Doppelhofer: Handbuch österreichischer Autorinnen und Autoren jüdischer Herkunft 18. bis 20. Jahrhundert, München 2002.

Meusel □ J. G. Meusel: Das gelehrte Teutschland oder Lexicon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller, 5. rozšířené vyd., sv. 19, zprac. Johann Wilhelm Sigismund Lindner, vyd.  Johann Samuel Ersch, Lemgo 1823

Nagl □ J. W. Nagl: Deutsch-österreichische Literaturgeschichte. Von 1890 bis 1918, Wien 1937.

Nagler □ G. K. Nagler: Neues allgemeines Künstler-Lexikon I.–XXV., Leipzig 1835–1852.

NDB □ Neue Deutsche Biographie, Berlin 1953–2010.

NDp □ Národní divadlo a jeho předchůdciSlovník umělců divadel Vlastenského, Stavovského, Prozatimního a Národního, ed. V. Procházka, Praha 1988.

ÖBL □ Österreichisches Biographisches Lexikon 18151950, Wien 1954 [dosud]. 

ODS □ Ottův divadelní slovník, eds. K. Engelmüller, K. Kamínek, Praha [1914–1920].

OeML □ Oesterreichisches Musiklexikon, vyd. R. Flotzinger, Wien 2002–2015.

Oppenheim; Deutsches Theater-Lexikon: eine Encyklopädie alles Wissenswerthen der Schauspielkunst und Bühnentechnik, ed. A. Oppenheim, E. Gettke, Leipzig 1889.

Otto □ Ottův slovník naučný. Ilustrovaná encyklopedie obecných vědomostí I.–XXVIII. Praha 1888–1909.

Oxford Opera Dictionary □ H. Rosenthal, J. Warrack: The Concise Oxford Dictionary of Opera, Oxford 1979.

Pazdírek □ Pazdírkův hudební slovník naučný II., část osobní I.–II. [nedokončeno], red. G. Černušák, V. Helfert, Brno 1937, 1938.

Pies □ E. Pies: Prinzipale. Zur Genealogie des deutschsprachigen Berufstheaters vom 17. bis 19. Jahrhundert, Ratingen–Kastellaun–Düsseldorf 1973.

Pillwein □ E. Pillwein, H. SchneiderLexikon bedeutender Brünner Deutscher 18002000, Schwäbisch Gmünd 2000.

Reden-Esbeck □ F. J. v. Reden-Esbeck: Deutsches Bühnen-LexikonDas Leben und Wirken aller hervorragenden deutschen Bühnen-Leiter und Künstler vom Beginn der Schauspielkunst bis zur Gegenwart I.–II., Eichstätt–Stuttgart 1879.

Rieger □ Slovník naučný I.–XII., red. F. L. Rieger, J. Malý. Praha 1860–1874.

RISM □ Internationalen Quellenlexikon der Musik (Répertoire International des Sources Musicales: RISM), http://opac.rism.info.

SDČ □ Starší divadlo v českých zemích do konce 18. stoletíOsobnosti a díla, red. A. Jakubcová, Praha 2007.

Stieger □ F. Stieger: Opernlexikon I.-IV., Tutzing 1975–1983.

Ulrich □ P. S. Ulrich: Biographisches Verzeichnis für Theater, Tanz und Musik, Berlin 1997.

Wagner Lexikon □ J. H. Bauer: Richard Wagner Lexikon, Bergisch Gladbach 1988.

ThB □ Theater in Böhmen, Mähren und SchlesienEin Lexikon, ed. Alena Jakubcová a Matthias J. Pernerstorfer, Wien–Praha 2013.

Wer ist’s? □ Wer ist’s? Unsere Zeitgenossen, Leipzig 1908.

Wininger □ S. Wininger: Große jüdische National-Biographie, Cernăuți, 1925–1936.

Wurzbach □ C. Wurzbach: Das Biographische Lexikon des Kaiserthums Oesterreichs I.–LX., Wien 1856–1891.