Bognar, Friderike

zum Anfang...
Aus Theater Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friderika Bognar
* 16.2. 1840 Gotha (D)
6.3. 1914 Wien (A)
Schauspielerin

Tochter des Sängers, Kapellmeisters und Komponisten Ignaz Bognar (1810 – 1883) und der Schauspielern Anna Bognar, die am Stadttheater im ungarischen Buda. Schwester der Soubrette Henriette Bognar (1840 – 1905). Mit ihrer Mutter und ihrer Schwester ging sie nach Olmütz (1844 – 1845), anschließend ans Ständetheater in Prag (1846 – 1850), wo sie schon als Kind auftrat. 1858 engagiert von Heinrich Laube am Wiener Hoftheater. Berühmt wurde sie im Rollenfach sentimentale Liebhaberinnen. 1864 ernannt zur Hofschauspielerin auf Lebenszeit. 1873 entlassen als der vertraglichen Verpflichtung, sie trat als Gastkünstlerin auf deutschen Bühnen auf. Als bedeutende Schauspielerin gastierte sie in Prag 1862, 1869, 1880/81, 1885 – 1888 wurde sie von Angelo Neumann für Rollen von Heldenmüttern und Damen am Deutschen Landestheater in Prag engagiert. 1891 beendete sie ihre Karriere in Wien.

Jetzt sind sie nur unvollständige Informationen angezeigt. Voll Informationen wird sichtbar nach Anmeldung sein.