Polawsky, Ferdinand: Unterschied zwischen den Versionen

zum Anfang...
Aus Theater Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
(založení hesla)
K
Zeile 49: Zeile 49:
 
'''Ständetheater in Prag 1813–1844:'''
 
'''Ständetheater in Prag 1813–1844:'''
  
'''1813:''' Felix Wahr (F. L. Schmidt: ''Der leichtsinnige Lügner ''). – '''1815:''' Wurm (Schiller: ''Kabale und Liebe''), Brand (Bretzner: ''Räuschchen''). – '''1816:''' Karl Ruf (Kotzebue: ''Die Schachmaschine''), Fridolin (Ziegler: ''Jolantha, Königin von Jerusalem''), Carl Baum (W. Vogel: ''Reue und Ersatz''.). – '''1817:''' Carlos (Schiller: ''Don Carlos''), Clavigo (Goethe: ''Clavigo''). – '''1818:''' Perin (Moreto: ''Donna Diana''), Felsek (Holbein: ''Fridolin''), Antonio (Goethe: ''Torquato Tasso''). – '''1819:''' Stauffacher (Schiller: ''Wilhelm Tell, ''9. 5''.''). – '''1822:''' Dandolo (Franul von Weissenthurn: ''Die Pilgerin''), Rührig (Holbein: ''Wunderschrank''). – '''1823''': Tobias (Kotzebue: ''Üble Laune''). – '''1824:''' Lizenziat Wanner (Iffland: ''Herbsttag''.), O´Flaherty (Cumberland, Bearbeitung von Kotzebue: ''Der Westindier''), Pierre Grace (J. von Voss: ''Der Schwab in Berlin''). – '''Bis 1826:''' Frohberg (F. Elmenreich: ''Röschens Aussteuer''), François (T. Hell nach der französischen Vorlage: ''Die beiden Galeerensklaven''), Baron Sturz (Franul von Weissenthurn: ''Beschämte Eifersucht''), Berg (?: ''Ein Mann hilft den Andern''), Zeisig (F. G. Thilo: ''Das Vogelschießen''), Fledern (Töpfer: ''Schein und Sein''), Southhampton (J. Banks, H. Brooke, Übersetzung von Ch. H. Schmid: ''Essex''), Amtmann Riemen (Iffland: ''Die Aussteuer''), Kalb (Schiller: ''Kabale und Liebe''), Justinian (E. von Schenk: ''Belisar''), Amtsrat (Clauren: ''Hotel von Wiburg''), Capulet (Shakespeare: ''Romeo und Julie''), Lausenheim (Holbein: ''Drei Wahrzeichen''), Lieutenant Wallen (F. L. Schröder: ''Stille Wässer sind betrüglich''), Felsek (Holbein: ''Fridolin''), Soliman (Körner: ''Zriny''), König (Shakespeare: ''Hamlet, Prinz von Dänemark''), Linden (W. Shakespeare, Bearbeitung von H. Beck, J. D. Beil: ''Quälgeister'', orig. ''Much Ado about Nothing'', 12. 7.). –'''1829:''' Karl Moor (Schiller: ''Die Räuber''), Muley Hassan (Schiller: ''Fiesco''). – '''1835:''' Rat Zabern (Bauernfeld: ''Bürgerlich und romantisch''). – '''1836:''' Kammerdiener (Raimund: ''Valentin''). –  '''1838:''' Doctor Wallberg (?: ''Naturmensch''). –  '''1840:''' Malvolio (Shakespeare, Übersetzung von Deinhardstein: ''Viola, ''24. 1.). – '''1841:''' Macchiavell (Goethe: ''Egmont''). – '''1842:''' Bruder Martin (Goethe: ''Götz von Berlichingen''). – '''1843:''' Parlamentrat (Bayard. ''Vicomte von Letori''''ère''), Freiherr von der Schnure (Laube: ''Monaldeschi''). – '''1844:''' Mumm (K. von Holtei: ''Sie schreibt an sich selbst''), Kälberstich (K. von Holtei: ''Hohe Brücke und tiefer Graben'').</ee:bibliography_content>
+
'''1813:''' Felix Wahr (F. L. Schmidt: ''Der leichtsinnige Lügner ''). – '''1815:''' Wurm (Schiller: ''Kabale und Liebe''), Brand (Bretzner: ''Räuschchen''). – '''1816:''' Karl Ruf (Kotzebue: ''Die Schachmaschine''), Fridolin (Ziegler: ''Jolantha, Königin von Jerusalem''), Carl Baum (W. Vogel: ''Reue und Ersatz''.). – '''1817:''' Carlos (Schiller: ''Don Carlos''), Clavigo (Goethe: ''Clavigo''). – '''1818:''' Perin (Moreto: ''Donna Diana''), Felsek (Holbein: ''Fridolin''), Antonio (Goethe: ''Torquato Tasso''). – '''1819:''' Stauffacher (Schiller: ''Wilhelm Tell, ''9. 5''.''). – '''1822:''' Dandolo (Franul von Weissenthurn: ''Die Pilgerin''), Rührig (Holbein: ''Wunderschrank''). – '''1823''': Tobias (Kotzebue: ''Üble Laune''). – '''1824:''' Lizenziat Wanner (Iffland: ''Herbsttag''.), O´Flaherty (Cumberland, Bearbeitung von Kotzebue: ''Der Westindier''), Pierre Grace (J. von Voss: ''Der Schwab in Berlin''). – '''Bis 1826:''' Frohberg (F. Elmenreich: ''Röschens Aussteuer''), François (T. Hell nach der französischen Vorlage: ''Die beiden Galeerensklaven''), Baron Sturz (Franul von Weissenthurn: ''Beschämte Eifersucht''), Berg (?: ''Ein Mann hilft den Andern''), Zeisig (F. G. Thilo: ''Das Vogelschießen''), Fledern (Töpfer: ''Schein und Sein''), Southhampton (J. Banks, H. Brooke, Übersetzung von Ch. H. Schmid: ''Essex''), Amtmann Riemen (Iffland: ''Die Aussteuer''), Kalb (Schiller: ''Kabale und Liebe''), Justinian (E. von Schenk: ''Belisar''), Amtsrat (Clauren: ''Hotel von Wiburg''), Capulet (Shakespeare: ''Romeo und Julie''), Lausenheim (Holbein: ''Drei Wahrzeichen''), Lieutenant Wallen (F. L. Schröder: ''Stille Wässer sind betrüglich''), Felsek (Holbein: ''Fridolin''), Soliman (Körner: ''Zriny''), König (Shakespeare: ''Hamlet, Prinz von Dänemark''), Linden (W. Shakespeare, Bearbeitung von H. Beck, J. D. Beil: ''Quälgeister'', orig. ''Much Ado about Nothing'', 12. 7.). –'''1829:''' Karl Moor (Schiller: ''Die Räuber''), Muley Hassan (Schiller: ''Fiesco''). – '''1835:''' Rat Zabern (Bauernfeld: ''Bürgerlich und romantisch''). – '''1836:''' Kammerdiener (Raimund: ''Valentin''). –  '''1838:''' Doctor Wallberg (?: ''Naturmensch''). –  '''1840:''' Malvolio (Shakespeare, Übersetzung von Deinhardstein: ''Viola, ''24. 1.). – '''1841:''' Macchiavell (Goethe: ''Egmont''). – '''1842:''' Bruder Martin (Goethe: ''Götz von Berlichingen''). – '''1843:''' Parlamentrat (Bayard. ''Vicomte von Letorière''), Freiherr von der Schnure (Laube: ''Monaldeschi''). – 1844: Mumm (K. von Holtei: ''Sie schreibt an sich selbst''), Kälberstich (K. von Holtei: ''Hohe Brücke und tiefer Graben'').</ee:bibliography_content>
 
== <ee:bibliography_label>Quellen</ee:bibliography_label> ==
 
== <ee:bibliography_label>Quellen</ee:bibliography_label> ==
 
<ee:bibliography_content>Archiv hl. města Prahy [Archiv der Hauptstadt Prag]: Heiratsmatrikel der Pfarrei an der Kirche St. Gallus, Signatur: HV O 9, 8. 11. 1814; Sterbematrikel der Pfarrei an der Kirche St. Heinrich, Signatur: JCH Z 15, 2. 2. 1844. – Národní archiv [Nationalarchiv], Fond Zemský výbor [Landesausschuss], Signatur: 84/93, Vorschlag der Aufsichtskommission zu'''P'''.s Kodirektion vom 16. 2. 1819 und Verhandlung darüber. – Einzelne Theaterzettel im Muzeum města Prahy [Museum der Stadt Prag] und im Archiv hl. města Prahy [Archiv der Hauptstadt Prag]. – Theaterzettel in Národní muzeum v Praze (Nationalmuseum in Prag, Theaterabteilung). – ''Schematismus für das Königreich Böhmen'' 1820 (S. 523, Haus Nr. 642 in der Prager Altstadt im Besitz von Josefina [Josepha] Polawsky; 1835 (S. 378, '''P.'''s Mitgliedschaft im Verein zur Förderung der Kirchenmusik, S. 475, Haus Nr. 70 in der damaligen Brenngasse (Spálená ulice] im Besitz von Josefina Polawsky), 1840 (S. 527 Josefina Polawsky als Mitbesitzerin des Hauses Nr. 872 in der Prager Neustadt an der Ecke Heinrichsgasse und Heuweg-Platz (Jindřišská ulice a Senovážné náměstí, die andere Besitzerin war Rosalia Traurig). – ''Prags Theater im Jahre 1834'', Archiv hl. města Prahy [Archiv der Hauptstadt Prag], Handschriften, Signatur: 5987. </ee:bibliography_content>
 
<ee:bibliography_content>Archiv hl. města Prahy [Archiv der Hauptstadt Prag]: Heiratsmatrikel der Pfarrei an der Kirche St. Gallus, Signatur: HV O 9, 8. 11. 1814; Sterbematrikel der Pfarrei an der Kirche St. Heinrich, Signatur: JCH Z 15, 2. 2. 1844. – Národní archiv [Nationalarchiv], Fond Zemský výbor [Landesausschuss], Signatur: 84/93, Vorschlag der Aufsichtskommission zu'''P'''.s Kodirektion vom 16. 2. 1819 und Verhandlung darüber. – Einzelne Theaterzettel im Muzeum města Prahy [Museum der Stadt Prag] und im Archiv hl. města Prahy [Archiv der Hauptstadt Prag]. – Theaterzettel in Národní muzeum v Praze (Nationalmuseum in Prag, Theaterabteilung). – ''Schematismus für das Königreich Böhmen'' 1820 (S. 523, Haus Nr. 642 in der Prager Altstadt im Besitz von Josefina [Josepha] Polawsky; 1835 (S. 378, '''P.'''s Mitgliedschaft im Verein zur Förderung der Kirchenmusik, S. 475, Haus Nr. 70 in der damaligen Brenngasse (Spálená ulice] im Besitz von Josefina Polawsky), 1840 (S. 527 Josefina Polawsky als Mitbesitzerin des Hauses Nr. 872 in der Prager Neustadt an der Ecke Heinrichsgasse und Heuweg-Platz (Jindřišská ulice a Senovážné náměstí, die andere Besitzerin war Rosalia Traurig). – ''Prags Theater im Jahre 1834'', Archiv hl. města Prahy [Archiv der Hauptstadt Prag], Handschriften, Signatur: 5987. </ee:bibliography_content>
Zeile 71: Zeile 71:
 
''Dějiny českého divadla'', sv. II, ''Národní obrození'', ed. F. Černý und V. Procházka, Praha 1969, II, S. 149</ee:bibliography_content>
 
''Dějiny českého divadla'', sv. II, ''Národní obrození'', ed. F. Černý und V. Procházka, Praha 1969, II, S. 149</ee:bibliography_content>
 
== <ee:bibliography_label>Lexika</ee:bibliography_label> ==
 
== <ee:bibliography_label>Lexika</ee:bibliography_label> ==
<ee:bibliography_content>''Allgemeiner  ''''Allgemeines Theater-Lexikon'', ed. R. Blum, K. Herloszohn, M. Marggraff,   Altenburg–Leipzig 1846 
+
<ee:bibliography_content>''Allgemeiner  Allgemeines Theater-Lexikon'', ed. R. Blum, K. Herloszohn, M. Marggraff,   Altenburg–Leipzig 1846 
  
 
''Riegrův Slovník naučný'' [Riegers Konversationslexikon], Bd. 6, 1865, geschrieben Polavský, mit fehlerhaften biographischen Daten
 
''Riegrův Slovník naučný'' [Riegers Konversationslexikon], Bd. 6, 1865, geschrieben Polavský, mit fehlerhaften biographischen Daten
Zeile 101: Zeile 101:
 
== Rechtliche und technische Dokumentation ==
 
== Rechtliche und technische Dokumentation ==
 
<ee:documentation>
 
<ee:documentation>
 
+
<br/>
 
</ee:documentation>
 
</ee:documentation>
 
</cshow>
 
</cshow>

Version vom 4. Februar 2015, 15:58 Uhr



Veröffentlicht: 20.06.2013
Autor: Adolf Scherl