Ullmayer, Wilhelmine

zum Anfang...
Aus Theater Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

4

Begann als Schauspielerin in Kinderrollen am Wiener Hofburgtheater. In Klagenfurt war sie für das Rollenfach sorglose Liebhaberinnen engagiert, aber auch als Operettensoubrette. Am Stadttheater in Budweis hatte sie bereits 1864 – 1865 als Soubrette gewirkt. 1874 von Direktor Wirsing am Prager Landestheater engagiert. Später Hauptdarstellerin in Possen mit Gesang und vor allem im Operettengenre. Bedeutende Rollen: Gräfin Falconi (J. Strauss: Carneval in Rom), Therese Krones (Haffner: Therese Krones). Nach ihrer Eheschließung mit dem Operettentenor Karl Schenk (1874) trat sie unter dem Namen Schenk-Ullmayer auf.


Jetzt sind sie nur unvollständige Informationen angezeigt. Voll Informationen wird sichtbar nach Anmeldung sein.


Veröffentlicht: 30.11.2012
Autor: Hubert Reitterer